Beschlossenes

Grundsätzlich lehnen Wir Uns an den Inhalt des Handbuches "Der Ritter" - Handbuch des Deutschen Ritterbundes" - Landeshuota 1974 an.

Spezielle Abweichungen, Ergänungen oder Festlegungen werden nachstehend niedergeschrieben.

Festlegungen beim Generalkonvent am 25.Taumond 2016

Aufnahmen in unseren Ritterbund

Aufnahmen in unseren Ritterbund erfolgen auf Wunsch des Pilgrims und nach mindest dreimaliger Anwesenheit, wobei sein profaner Name auf einer Tafel sichtbar gemacht wird.

 

Termine für Rangerhöhungen und Ernennungen

Rangerhöhungen (bei den Würden: Komtur und Großkomtur) und

Ernennungen (Ehrungen) werden nur mehr bei Festkapiteln oder bei Kapiteln mit festlichen Rahmen durchgeführt.

Festkapitel = das Stiftungsfestkapitel

Kapitel mit festlichen Rahmen = Oster-, Toten-, Weihnachts-, sowie alle Freundschaftskapitel.

 

Regeln für die ritterliche Rüstung (Gewandung)

Ritter

Bis auf den Rittermantel und das Barett gibt es keine Vorgaben, so sich die vom Recken selbst gewählte Gewandung dem Rittertum einwandfrei zuordnen lässt.

Verpflichtend ist jedoch das Anbringen des gestickten Wappens der Kuerenberger Ritterschaft auf dem Wams, so, dass es jederzeit sichtbar ist.

 

Die "kleine Rüstung" (kR)

Als kR wird die ritterliche Gewandung samt dem Ritterkreuz verstanden.

Die kR ist bei allen Kapitel zu tragen, wo nicht die "Große Rüstung" vorgegeben ist.

 

Die "große Rüstung" (gR) = Kurzzeichen im Terminplan auf unserer Zauberseite

Als gR wird verstanden, wenn zusätzlich zur kR der einheitliche blaue Rittermantel der Kuerenberger Ritterschaft sowie das ebenfalls einheitlich blaue Barett mit den Federn getragen wird.

Die gR wird bei allen Kapiteln getragen, die Festkapitel oder Kapitel mit festlichen Rahmen sind.

 

Die Rüstung im Verlauf des ritterlichen Werdegangs

Pilgrim:          keine ritterliche Rüstung

Knappe:        nur schwarzes Wams und Band der Kuerenberger

Junker:        nur blaues Wams mit Wappen sowie Barett ohne Federn

Ritter:         gR: Barett mit Federn, eigene ritterliche Gewandung mit Gürtel, Wams

                       mit Wappen, Ritterkette mit Ritterkreuz, Rittermantel

Burgfrauen

Die Burgfrauen sollen sich ebenfalls möglichst gemäß der in der Ritterzeit getragenen Gewandung bekleiden, wobei es aber keine besondere Vorgaben gibt.

Die Burgfrauen tragen als Zeichen ihrer Zugehörigkeit die neu geschaffene "Kuerenberger Masche"

 

Die Stufen im ritterlichen Werdegang

Pilgrim:      Anwesenheit bei mindest 4 Kapitel

Alter des Pilgrims beim Eintritt ins Ritterleben

                         < 50 Lebensjahre     > 50 Lebensjahre

Ca. 1 Jahr                   Knappe              Professrecke (>Junkerprüfung: Ritterliche

                                                                               Sprache und Bräuche)        

Ca. 1 Jahr                   Junker               Professritter ( Ritterarbeit, z.B. über sein

                                                                              Lehen)

                                 Ritter                    Ritter